BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


08.11.2018 07:25 | Red Letter-Info | 6 Richtige auf einen Schlag!

Olsberg (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börse, Index, ATX, DAX, Aktie, Amazon, BASF, Deutsche Bank, Infineon


Auszug aus meiner DAX-Wochenanalyse vom 26. Oktober 2018:
"Ich möchte Sie nicht mit erneuten Beschreibungen der extremen Signallage langweilen oder nerven. Daran hat sich nichts geändert. Stattdessen möchte ich dieses Mal die Ergebnisse zu einigen anderen Basiswerten benennen, die möglicherweise als indirekte Signalgeber funktionieren könnten."

Während der Handelswoche hatte ich mehrfach auf die sich verschärfende Signallage (im positiven Sinne) hingewiesen. So lautete dieses Mal z.B. der Hinweis auf den österreichischen Index ATX folgendermaßen:

"Da wäre z.B. der österreichische Index ATX, der mit seinem Tagestief ... theoretisch zumindest eine korrektives Etappenziel erreicht haben dürfte. Indikatorentechnisch erfüllt er alle Voraussetzungen für eine Erholung – auch in Verbindung mit den Übertreibungsparametern."

Der Zeitpunkt und Stand der jeweiligen Prognose ist in den folgenden Grafiken mit einem blauen Prognosepfeil markiert.

ATX, Stand: 07.11.2018


"BASF hat das Korrekturziel bei ca. 65,50 Euro erreicht. Das Kursmomentum zeigt seit dem 12. Oktober eine starke bullische Divergenz."

BASF, Stand: 07.11.2018


"Die Deutsche Bank hat mein langfristiges Korrekturziel vom 29. Mai bei ca. 8,42 Euro am Freitag höchst präzise per Tagestief markiert. Die Aktie war im Februar 2016 als indirekter Signalgeber für den untersten Wendepunkt sehr hilfreich."

Deutsche Bank, Stand: 07.11.2018


"Infineon hat seine Korrekturziele nun ebenfalls abgearbeitet. Seit Ende Juni mit doppelter bullischer Divergenz beim Kursmomentum."

Infineon, Stand: 07.11.2018


Nur bei Amazon mußte ich noch am Montag, den 29. Oktober, um 17:12 Uhr etwas nachjustieren.

Amazon, Stand: 07.11.2018


Und so reagierte der DAX selber:

DAX, Stand: 07.11.2018






Über 18 JAHRE spektakuläre Analysen und Prognosen von Red Shoes. Einige davon mit Alleinstellungs-Charakter. Gegen die breite Marktmeinung. Entscheiden auch Sie sich für Klasse statt Masse.

Hochprofitabel Traden und Investieren.



Sie hatten bereits ein unverbindliches Probe-Abo meines Red Letters? Und Sie möchten ab jetzt keine meiner Einschätzungen mehr verpassen? Dann melden Sie sich bitte hier zahlungspflichtig an.

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

151 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2018.11.08 Red Letter-Info 6 Richtige auf einen Schlag!
2018.05.29 Red Letter-Info Kuriose Fehleinschätzung
2018.04.20 Red Letter-Info Kleiner Ausschnitt
2018.03.10 Red Letter-Info Power, Präzision & Performance
2018.02.16 Red Letter-Info Bilanz der Devisen- und Rohstoff-Analysen aus 2017
2018.01.16 Red Letter-Info Bilanz der US-Index-Analysen aus 2017
1 | 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Dienstag, 11.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA